Special Lecture: "Von der Dynamik unterkühlter Flüssigkeiten zum Glasübergang"

M.Letz, SCHOTT AG (Mainz)



When: Wed 16:00-17:30,

Where: Gallileiraum, Staudinger Weg 9, first floor



First lecture: 27.10.2010



„The deepest and most interesting unsolved problem in solid state theory is probably the nature of the glass transition. This could be the next breakthrough in the coming decade. The solution of the problem of spin glass in the late 1970s has broad implications in unexpected fields like neural networks, computer algorithms, evolution and computational complexity. The solution of the more important and puzzling glass problem may also have a substantial intellectual spin-off. Whether it will help to make better glass is questionable.“ P.W.Anderson (Nobelpreis 1977), Science, 267, 1615 (1995)



Aus dem Inhalt:

Statistische Physik und Verteilungsfunktionen --- Flüssigkeiten als System im thermodynamischen Gleichgewicht --- Thermodynamische Variablen --- Struktur von Flüssigkeiten --- Systematische Entwicklung für kleine Dichten --- Dynamik in Flüssigkeiten --- Systematische Entwicklung für kurze Zeiten --- Funktionalableitungen --- Gedächtniseffekte und der Mori-Zwanzig Projektionsformalismus --- Experimentelle Techniken (z.B. Neutronenstreuung, Lichtstreuung) --- Dynamik unterkühlter Flüssigkeiten --- Modenkopplungstheorie und Skalengesetze in der Nähe des Glasübergangs --- Phänomenologie des Glasübergangs ---verallgemeinerte Hydrodynamik



Ziel der Vorlesung ist es die Dynamik unterkühlter Flüssigkeiten in der Nähe des Glasübergangs zu verstehen.



Die Vorlesung richtet sich an Studenten nach dem Vordiplom, die schon Vorkenntnisse in statistischer Physik mitbringen. Es können für Bachelor- und Master- studiengänge auch „credit points“ vergeben werden.